ZIETENSTRASSE – MODERNISIERUNG EINER GRÜNDERZEITWOHNUNG

Eine 3-Zimmer-Wohnung von ca. 1880 wurde umfassend modernisiert.
Die Wohnung war in einem sanierungsbedürftigen Zustand und wurde über die Jahre vieler ihrer ursprünglichen Elemente beraubt.

Durch die helle, ruhige, begehrte Lage und den guten Schnitt hat die Wohnung großes Potenzial.

Gestalterisches Ziel war es, die klassischen Elemente der Gründerzeit wo möglich zu rekonstruieren und die Wohnung gleichzeitig mit zeitgemäßem Standard in die Moderne zu führen.
Der Grundriss wurde durch kleine Eingriffe optimiert – z.B. wurde in ein schwer nutzbares Eck ein zusätzliches Duschbad eingefügt. Das mittlere Zimmer wurde wieder Durchgangszimmer und die verschlossene Doppelflügeltüre geöffnet und renoviert.
Die neuen Eingriffe unterscheiden sich in ihrer architektonischen Sprache dabei deutlich vom wiederhergestellten Altbestand. So zeigen sich z.B. die beiden neuen Räume zum Flur hin in Form von Tapetentüren.

Türen, Fenster und Stuck sowie Oberflächen wie Parkett und Fliesen prägen den Charakter einer Wohnung stark. Die gewählten Materialien wie Ahorn Fischgrät Parkett oder handglasierte Wandfliesen in den Bädern geben der Wohnung einen edlen und klassischen, aber gleichzeitig auch frischen Charakter.
Durch den Einsatz von ökologischen Baustoffen wie Fermacellplatten, Holzfaserdämmung und Silikatfarben wird ein gesundes Wohnklima geschaffen.

ORT: Berlin-Schöneberg
GRÖßE (BGF): 150 m2
PROGRAMM: Wohnen
BAUHERR: Privat
LPH: 1-8
FERTIGSTELLUNG: Jan 2019

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grundriss nach dem Umbau

 

Grundriss vor dem Umbau

während der Bauphase